Home

Stadtprinzenpaar 2022/2023

Unser designiertes Stadtprinzenpaar für die kommende Session 2022 / 2023


Der designierte Prinz Volker Saßen ist bereits seit 46 Jahren aktiver Karnevalist. In seiner Heimatgesellschaft,
dem EKV (Essener Karnevals Verein e.V.) begann er 1976 in der Tanzgarde des EKV, dem Garde Corps Assindi. Seit 2004 ist er 1. Vorsitzender des EKV und seit 2015 1. Vorsitzender im Stadtverband, dem Festkomitee Essener Karneval e.V.

Seine Tochter und designierte Prinzessin Julia Saßen, ist seit 22 Jahren aktives Mitglied im EKV und hat dort 20 Jahre in der Tanzgarde getanzt. Sie ist aktuell aktives Mitglied im EKV, in einer der so genannten Initiativ Gruppen der Gesellschaft.
Das Doppeljubiläum des EKV in der kommenden Session, (88 Jahre EKV / 66 Jahre Garde Corps Assindia) nahmen die beiden zum Anlass, sich für diese Session als Prinzenpaar zu bewerben.

Der designierte Prinz Volker Saßen, nach seiner Inthronisation als seine Tollität Prinz Volli I., wurde am 19.01.1961 in Essen geboren.

Nach vielen Jahrzehnten im Lebensmittel Großhandel und später im Außendienst, ist Volker seit 2018 in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. Seit dem engagiert sich der rüstige Frührentner im sozialen Bereich und befördert Schulkinder mit einem Handicap bei der Firma Engler Transport GmbH, auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung.

 

Seine karnevalistische Laufbahn begann er im Jahre 1976 im Garde Corps Assindia, der Tanzgarde des Essener Karnevals-Vereins. Dort war er nicht nur über 30 Jahre aktiver Tänzer der Garde, von 1995 -2001 war er auch Leiter aller Garden des EKV. (Kindergarde „EKV Mücken“, „EKV Jugendgarde“,  „Garde Corps Assindia“) Gemeinsam mit seiner Ehefrau Beate Saßen, mit der er seit 1982 verheiratet ist, lenkte er viele Jahre die Geschicke der sportlichen Abteilung des EKV. Beate und Volker haben zwei Töchter, Carolina und Julia. Carolina ist den Essener Jecken bekannt als Prinzessin Assindia der Session  2015/2016, mit ihrem Prinzen André I., ihrem heutigen Ehemann André Fuest.

Volker ist Karnevalist aus Leidenschaft und bekleidet als solcher mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten in führenden Positionen der karnevalistischen Brauchtumspflege. Nachdem er 1991 in den Elferrat des EKV eingetreten ist, wurde er 1995 zum 2. Vorsitzenden und 2004 zum 1. Vorsitzenden seiner Heimatgesellschaft gewählt. Dieses Amt bekleidet er bis zum heutigen Tag. Darüber hinaus engagiert sich Volker auch im Stadtverband, dem Festkomitee Essener Karneval, wo ihn die Mitgliedschaft  der 30 angeschlossenen Vereine 2015 zum 1. Vorsitzenden wählte.

Neben dem Zeitaufwendigen Hobby Karneval und gelegentlichen Besuchen in seiner Lieblingskneipe, der Gaststätte „Eule“ im Hotel Fabritz, verbringt er seine knapp bemessen Freizeit am liebsten mit seiner Familie, besonders mit seinen Enkeltöchtern Milea und Tilda.

 

Die designierte Prinzessin Julia Saßen, nach Ihrer Inthronisation Prinzessin Assindia Julia I., wurde am 05.10.1995 geboren.

Nach einem zunächst begonnenen Studium im Bereich Modedesign, entschied sie sich letztlich zu einer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei den Freien Demokraten in Essen. Dort wurde sie schnell zu einer unverzichtbaren Mitarbeiterin, sodass sie dort direkt nach der Ausbildung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis als Geschäftsführerin der Essener FDP übernommen wurde.

 

Im Karneval ist Julia bereits seit 22 Jahren aktiv. Sie trat im Jahre 2000 in den Essener Karnevals-Verein, bei den EKV-Mücken ein. Als jugendliche bildete sie gemeinsam mit ihrer Cousine Alexandra das Tanz-Duo „JuX“. Die beiden erhielten im Rahmen der Prinzipiade 2009 für ihr innovatives Engagement im Bereich des karnevalistischen Tanzes den Jugendförderpreis des Festkomitees Essener Karneval. Im Garde Corps Assindia war sie bis 2020 aktive Tänzerin, choreographische Leiterin und zuletzt Trainerin. Aktuell ist Julia aktives Mitglied in der „IG-Feste“, welche zuständig ist für Planung, Organisation und Durchführung sämtlicher Feste und Veranstaltungen des EKV.

 

Zu Julias Hobbys zählen, neben dem designen und anfertigen eigener Outfits, der regelmäßige Besuch in einem Fitnessstudio, mit Schwerpunkt „Krafttraining“.

 

Nach der Proklamation von Volker und Julia bei der Prinzipiade am 12. November 2022, werden die beiden als

„seine Tollität Prinz Volli I.“ und „ihre Lieblichkeit Prinzessin Assindia Julia I.“ unsere Heimatstadt innerhalb und außerhalb Essens in Sachen Karneval repräsentieren.

 

Das Festkomitee Essener Karneval wird die beiden zu ihren Auftritten begleiten und wünscht ihnen eine schöne, erfolgreiche und hoffentlich störungsfreie Session 2022/2023.